Startseite > Aktuelles > Aktuelles - Details

Corona: Was ab 16.12. möglich ist

Hinweis: Da die Verordnung in Teilbereichnen widersprüchlich wirkt, hat die Regierung in den „Fragen und Antworten“ folgendes erklärt:
Warum sind Einrichtungen geschlossen, die in § 13 als geöffnet stehen?
Bis einschließlich 10. Januar 2021 gelten die §§ 1b bis 1h der Corona-Verordnung (§ 1a). Sie heben Regelungen in der Verordnung teilweise auf. Darunter auch § 13 Absatz 2.
Daher sind Friseure, Musikschulen, Jugendkunstschulen etc. geschlossen, auch wenn es in § 13 Absatz 2 anders steht.

Die Ausnahmen bzw. Möglichkeiten für den Tanzsport:

  • Öffentliche und private Sportstätten werden für den Publikumsverkehr geschlossen, also Hallen, Sportstätten von Vereinen, Tanzschulen usw. Die Sportstätten dürfen tagsüber (5 Uhr bis 20 Uhr) ausschließlich für den Spitzen- und Profisport genutzt werden. (Verweis: § 1d Abs. 1 Nr. 4 CoronaVO) 
  • Tagsüber ist somit Training von Spitzen- und Profisport möglich. Im Bereich des Spitzen- und Profisports dürfen in einer Sportstätte maximal 20 Personen gleichzeitig anwesend sein, zuzüglich der Trainer/Innen. (Verweis: § 1d Abs. 1 Nr. 4 CoronaVO)
  • Die Definition von Spitzen- und Profisport: Profi- und Spitzensportler sind Sportlerinnen und Sportler, die einen Arbeitsvertrag haben, der sie zu einer sportlichen Leistung gegen ein Entgelt verpflichtet und dieses überwiegend zur Sicherung des Lebensunterhalts dient. Es sind Bundes- und Landeskaderathletinnen und -athleten sowie paralympische Bundes- und Landeskaderathletinnen und -athleten, selbstständige, vereins- oder verbandsungebundene Sportlerinnen und Sportler (Vollzeittätigkeit), Mannschaften, die in länderübergreifenden Ligen spielen, der 1. bis 3. Bundesligen aller Sportarten, vereins- oder verbandsungebundene Profisportlerinnen und -sportler ohne Bundeskaderstatus.
  • Sportanlagen und Sportstätten im Freien dürfen tagsüber für den Freizeit- und Amateurindividualsport allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands genutzt werden, soweit es sich um weitläufige Außenanlagen handelt und keine Nutzung von Umkleiden und anderen Aufenthaltsräumen oder Gemeinschaftseinrichtungen erfolgt. (Verweis: § 1d Abs. 1 Satz 2 CoronaVO)
  • Sport und Bewegung an der frischen Luft ist tagsüber nur allein, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts gestattet. Dazugehörige Kinder unter 14 Jahren werden hierbei nicht mitgezählt. (Verweis: § 1b Abs. 1 CoronaVO)
  • Veranstaltungen dürfen nur ohne Zuschauer stattfinden (Verweis: § 10 Abs. 3 Nr. 1 CoronaVO)

Zurück